Unterwegs auf der Weininsel

am 8.10.2020. Nachdem das Wetter in dieser Woche recht durchwachsen war, haben wir uns entschlossen am vermeintlich besten Tag einen Ausflug in die fränkische Weingegend zu machen. Wir sind zuerst nach Sommerach gefahren, da hier auch während der Woche Gaststätten geöffnet haben . Wir sind beim Öko-Weingut Drescher angemeldet und haben nach einer kurzen Weinprobe ein paar Kistchen in den Kofferraum geladen. Nach einer kurzen Stippvisite bei den Winzern Sommerach sind wir ins Weiße Lamm zu Mittagessen. Danach sind wir über die Weininsel(heißt so, weil der Main hier eine enge Schleife zieht) nach Nordheim und auf die Burg Hallburg gefahren. Die Gaststätte ist seit einiger Zeit geschlossen, nur noch die Vinothek geöffnet. Wir haben lieber einen Spaziergang durch die Weinberge des Weinguts gemacht. Über Volkach sind wir dann den Main aufwärts nach Stammheim zum Weingut Dereser gefahren, ein Tipp von Slowfood-Freunden. Eine sehr nette Weinprobe mit der Seniorchefin hat den schönen Ausflug bei trüben Wetter beschlossen.                           Schee wors.

Unterwegs in Mittelfranken

in  einer unternehmungslustigen Woche. Wir waren viel unterwegs und alles in                        Mittelfranken:
Am Montag waren wir am Rothsee und haben die Vorsperre umrundet. Schöner Rundweg, ca. 6 km. Da fahren wir nochmal hin und machen die andere Runde.

Am Mittwoch sind wir in die mittelfränkische Weingegend gefahren, nach Ippesheim. Startpunkt unserer Wanderung war Schloss Frankenburg im Steigerwald. Diese Wanderung haben wir schon einige Male gemacht, jedoch sind wir diesmal in umgekehrter Richtung gelaufen, was sich als die bessere Variante herausstellte. Also zuerst nach Ippesheim, dann den Mühlenweg nach Bullenheim. In diesen Orten ist unter der Woche leider keine Möglichkeit zur Einkehr. Deshalb zur Weinparadies-Scheune. Da waren wir natürlich nicht alleine, zumal uns vorher im Weinberg ein Bus überholte. Das Personal war auch aufgrund der Coronamaßnahmen sichtlich überfordert, sodass wir ohne Einkehr weiter gelaufen sind. Nach weiteren 3 km durch die Weinberge waren wir wieder am Auto und nach kurzem Überlegen und Telefonieren sind wir nach Sugenheim gefahren in den Landgasthof Ehegrund. Da war Schlachtschüsseltag und wir konnten unseren Hunger mit leckeren Bratwürsten stillen.

Am Samstag haben wir eine Autotour unternommen, ins Altmühltal.
1. Station war Pappenheim. Die Burg hoch über der Altmühl haben wir besichtigt. Danach ging es weiter nach Eichstätt. Nach einem kurzen Rundgang wurde das Wetter immer schlechter und wir sind gemütlich wieder nach Hause gefahren.

Und zu guter letzt haben wir am Sonntag eine Wanderung um Leinburg am Moritzberg, dem Berg der Nürnberger gemacht.

 

Das wars. Schee wors.

Wie gefällt euch das andere Design, ohne Bildergalerie? Ein Klick auf das Foto bringt die größere Darstellung. Ich freue mich über eure Kommentare.

Unterwegs im Steigerwald

am 5.6.2020 zu einer schönen Wanderung um Castell am Rande des Steigerwald.
Ich habe wieder die Wanderung dem Rother Wanderführer „Fränkisches Weinland“ entnommen. Praktisch ist, dass die GPS-Daten vorhanden sind. Diese habe ich bereits zuhause ganz einfach in die App „Topo GPS“ geladen, damit wir uns nicht verlaufen. Bevor wir loslaufen bzw. die ersten Fotos vom (leider geschlossenen) Gasthaus Schwan machen, starte ich noch die App „GeoTagr„, damit unseren Fotos die GPS-Daten zugespielt werden können und die App „Relive„, um ein Video des Steckenverlaufs aufzuzeichnen. Das Wetter ist bedeckt und ein paar Regentropfen gibt es während der Tour. Nach 12 km sind wir wieder am Auto und fahren nach Iphofen, da in Castell die Gastronomie am Nachmittag eigentlich nicht vorhanden ist. In Iphofen kehren wir in die „Goldene Krone“ ein, gut bürgerlich. Jetzt schnell noch ein paar Flaschen Wein beim „Weingut Wirsching“ eingekauft und dann düsen wir wieder nach Hause. Schee wors.

Unterwegs im Maindreieck

am 15.2.2020 zum Weineinkauf. Zuerst waren wir in Randersacker beim Weingut Schmachtenberger. Nach einem Mittagessen im Gasthof Bären sind wir noch nach Sommerach gefahren. Nach einer Weinprobe im Weingut Then haben wir noch einen Spaziergang durch die Lage „Sommeracher Katzenkopf“ gemacht. Sommerach ist immer einen Ausflug Wert.

Unterwegs in Ipsheim

am 20.10.2019 zu einem kleinen Spaziergang durch die Weinberge.