Ausflug nach Lam

vom 19. – 23.6.2019. Nach nur 2 Stunden Fahrt sind wir beim Gasthof „Rösslwirt“ in Lam angekommen. Lam liegt noch in der Oberpfalz. Nach der ersten Orientierung erstmal ein Helles im Aldersbacher Bräustübl. Am Donnerstag sind wir zum kleinen Arbersee gelaufen und am Freitag von Bodenmais zu den Rissloch-Wasserfällen und über den Silberberg wieder zurück. Die Wanderungen waren sehr schön und für uns anstrengend genug. Am Samstag war Ruhetag und wir haben eine Erkundungsfahrt durch den Bay. Wald gemacht. Schöner Kurzurlaub.

  • Blende: ƒ/2.2
  • Kamera: DSC-RX100M3
  • ISO: 125
  • Verschlusszeit: 1/200s

Unterwegs am Berch in Erlangen

Bei der diesjährigen Saison am Berg waren wir natürlich auch wieder dabei.
Am Samstag ging es um 10.40 Uhr mit der S-Bahn von Mögeldorf nach Erlangen. Kurzer Marsch zum Berg mit vielen jungen Leuten, die mit einem Bier den Weg zurücklegten. Nach einem Gang durch die Buden steuerten wir den Entla’s-Keller an, um uns zu stärken. Es war bereits um 12.30 Uhr gut gefüllt, aber für 2 Personen findet man immer einen Platz. Nach einer ordentlichen Brotzeit sind wir wieder gegangen. Wie jedes Jahr mit einem Abstecher in den botanischen Garten und einem Besuch im Cafe Mengin.
Schee wors widder

  • Blende: ƒ/2.8
  • Kamera: ILCE-6300
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/500s

Pictures of an exhibition – Zingst

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, waren wir dieses Jahr bereits zum 3.Mal in
Zingst zum Umweltfotofestival Horizonte Zingst.
In dieser Woche haben wir uns viele Fotoausstellungen angesehen.

Bei der 1. Vernissage am Strand „Vorsicht Plastik – die Vermüllung der Weltmeere“ schauten sich einige(nicht wenige) die eindrucksvollen Fotografien an zum Thema mit einem Plastikbecher in der Hand in dem oft auch noch ein Plastikstrohhalm steckte. Naja.
Die beeindruckenste Ausstellung war von Jimmy Nelson „Homage to Humanity“ in der Jordanstrasse. Am Postplatz waren 2 Ausstellungen, „Unequal Scenes“ und „Schutzbedürftig – Orang Utans“. Die Ausstellungen in den großen Hotels waren sehr abwechslungsreich und interessant. Erwähnen möchte ich noch die Ausstellungen „Behind the Arctic Science“ am Max Hünten Haus und „Mensch und Umwelt“ im Museumshof. In der Multivisionshalle war eine Ausstellung mit Fotos der Vortragenden.
Und jeden Abend ab 22 Uhr gab es am Strand die Bilderflut mit den Aufnahmen der Workshops, die tagsüber gelaufen sind.(Meins war auch dabei)

Wahnsinnig viel zu sehen(fotografieren), tolle Stimmung. Es war wieder Klasse.

 

  • Blende: ƒ/1.8
  • Kamera: iPhone 8
  • ISO: 20
  • Verschlusszeit: 1/1250s

Urlaub in Zingst

vom 24.5. – 2.6.2019. Wir haben wieder die Ferienwohnung „Am Meer 2“  in der Birkenstrasse gemietet. Alles wieder bestens.
Der Grund für den Urlaub war wieder das Festival „Fotohorizonte Zingst„, das in dem Zeitraum stattgefunden hat. Gebuchte Veranstaltungen waren 2 Multivisionsshows und ein Workshop mit Ulla Lohmann. Die Shows in der Multimediahalle waren vom GDT(Gesellschaft für Naturfotografie) und von Claudia Endress „Soul of India„. Beide waren hervorragend. Außerdem gab es in Zingst viele Fotoausstellungen anzusehen(Details kommen in dem nächsten Beitrag).
Ansonsten waren wir viel wandern. an der Ostsee oder dem Bodden sitzen und die gute Luft und die Ruhe genießen. Die 9 Tage waren aber einfach zu wenig.

  • Blende: ƒ/5
  • Kamera: ILCE-6300
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/1600s